Skip to main content
  1. (1) Stepper Motor
  2. Stecken Sie (z.B. mithilfe der Reißnadel)  je 2x M3 Selbstsichernde Sechskantmuttern in alle y-Wellenhalterungen. Alternativ können Sie die M3 Selbstsichernde Sechskantmuttern mit einer M3 Schraube von der anderen Seite hineinziehen. Alternativ können Sie die M3 Selbstsichernde Sechskantmuttern mit einer M3 Schraube von der anderen Seite hineinziehen.
    • Stecken Sie (z.B. mithilfe der Reißnadel) je 2x M3 Selbstsichernde Sechskantmuttern in alle y-Wellenhalterungen.

    • Alternativ können Sie die M3 Selbstsichernde Sechskantmuttern mit einer M3 Schraube von der anderen Seite hineinziehen.

  3. Richten Sie die Nutensteine und den Rahmen so aus wie in Bild 1 gezeigt. Achten Sie bei den x-Achsen darauf, dass sich 2x Nutensteine zwischen den beiden y-Wellenhalterungen befinden. Setzen Sie nun die vier y-Wellenhalterungen auf den Rahmen (siehe Bild 2), wobei jede Bohrungen einem Nutenstein zugeordnet wird.
    • Richten Sie die Nutensteine und den Rahmen so aus wie in Bild 1 gezeigt.

    • Achten Sie bei den x-Achsen darauf, dass sich 2x Nutensteine zwischen den beiden y-Wellenhalterungen befinden.

    • Setzen Sie nun die vier y-Wellenhalterungen auf den Rahmen (siehe Bild 2), wobei jede Bohrungen einem Nutenstein zugeordnet wird.

    • Die y-Wellenhalterungen werden nun mithilfe von 8x M6x12mm Zylinderkopfschrauben angeschraubt.

    • Diese Schrauben werden zunächst nur lose angezogen, da die y-Wellenhalterungen beweglich bleiben sollen.

  4. Setzen Sie den y-Motorhalterung auf den Stepper Motor. Achten Sie darauf, dass die Kabel zu den Löchern für die M6 Schrauben führen. Befestigen Sie anschließend den Motor an der y-Motorhalterung. Nutzen Sie dafür die 4x M3 Unterlegscheiben sowie die 4x M3x10mm Zylinderkopfschrauben.
    • Setzen Sie den y-Motorhalterung auf den Stepper Motor.

    • Achten Sie darauf, dass die Kabel zu den Löchern für die M6 Schrauben führen.

    • Befestigen Sie anschließend den Motor an der y-Motorhalterung. Nutzen Sie dafür die 4x M3 Unterlegscheiben sowie die 4x M3x10mm Zylinderkopfschrauben.

  5. Schieben Sie die GT3 Zahnriemenscheibe auf die Motorwelle des Stepper Motors. Die GT3 Zahnriemenscheibe hat zwei Madenschrauben. Stellen Sie sicher, dass eine der Schrauben auf die ebene Fläche der Welle ausgerichtet ist, und ziehen Sie beide fest.
    • Schieben Sie die GT3 Zahnriemenscheibe auf die Motorwelle des Stepper Motors.

    • Die GT3 Zahnriemenscheibe hat zwei Madenschrauben. Stellen Sie sicher, dass eine der Schrauben auf die ebene Fläche der Welle ausgerichtet ist, und ziehen Sie beide fest.

    • Lassen Sie einen schmalen Spalt zwischen der Riemenscheibe und der Motorfläche, um Reibung zu vermeiden.

  6. Befestigen Sie die zusammengebaute y-Motorhalterung an den 2x Nutensteinen zwischen den beiden y-Wellenhalterung in der hinteren x-Achse. Nutzen Sie hierfür 2x M6x12mm Zylinderkopfschrauben.
    • Befestigen Sie die zusammengebaute y-Motorhalterung an den 2x Nutensteinen zwischen den beiden y-Wellenhalterung in der hinteren x-Achse. Nutzen Sie hierfür 2x M6x12mm Zylinderkopfschrauben.

  7. Setzen Sie den y-Riemenspanner auf 2x Nutensteine in der vorderen x-Achse und befestigen Sie diesen lose mit 2x M6x12mm Zylinderkopfschrauben.
    • Setzen Sie den y-Riemenspanner auf 2x Nutensteine in der vorderen x-Achse und befestigen Sie diesen lose mit 2x M6x12mm Zylinderkopfschrauben.

    • Sowohl die y-Motorhalterung als auch der y-Riemenspanner müssen auf den dazugehörigen x-Achsen leicht verschiebbar sein.

  8. Der Aufbau der y-Achse ist nun vollständig.
Finish Line

Sarah Briel

Member since: 12/21/2020

8,327 Reputation

47 Guides authored

0 Comments

Add Comment

View Statistics:

Past 24 Hours: 0

Past 7 Days: 1

Past 30 Days: 9

All Time: 673